Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Identität: HELVETIA COMPAÑÍA SUIZA SOCIEDAD ANÓNIMA DE SEGUROS Y REASEGUROS
Steuernummer [C.I.F.] A41003864
Verwaltungsrechtliche Zulassung als Versicherungsgesellschaft: C0157
Postanschrift: Paseo de Cristóbal Colón nº 26 41001 SEVILLA
Datenschutzbeauftragte/r
Telefon: 954593200
E-MAIL: delegadoprotecciondatos@helvetia.es

Zu welchem Zweck werden Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet?

Datenverarbeitung zu kommerziellen/vertragstechnischen Zwecken

- Datenverarbeitung zur Verwaltung der Geschäftsbeziehung

Helvetia verwendet die von Ihnen beim Abschluss einer Versicherung zur Verfügung gestellten Personendaten um die vertragliche oder vorvertragliche Beziehung, die uns miteinander verbindet, zu erfüllen bzw. zu verwalten, und um ihre eventuellen Anträge, Beschwerden oder Vorschläge entgegenzunehmen. Auf diese Weise verarbeiten wir ihre Personendaten zur Verwaltung der Versicherungspolicen, zur Annahme und Abwicklung von Schadensfällen und zur Berechnung und Auszahlung der Entschädigungsleistungen.

Wir behandeln ihre Informationen und die ihrer Versicherungspolicen ebenfalls mit dem Zweck, die vom Gesetz über Regelung, Überwachung und Solvenz der Versicherungsgesellschaften vorgeschriebenen Verpflichtungen einzuhalten, u.a. all diejenigen Bestimmungen, die aus den versicherungsmathematischen Verpflichtungen, der Kontrolle der technischen Rückstellungen, etc. hervorgehen.

Bei einer Nichtzahlung der abgeschlossenen Versicherungspolice können wir diesen Umstand in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften an Dateien, Dienstleistungsunternehmen und Körperschaften mitteilen, die Informationen über Zahlungsfähigkeit und Kreditwürdigkeit sammeln und beurteilen.

- Versendung kommerzieller Mitteilungen

Helvetia kann Ihnen über jegliches Kommunikationsmittel, einschlieβlich elektronischer Art, kommerzielle Informationen über Produkte zusenden, die denen der bereits mit uns abgeschlossenen Produkte ähnlich sind, solange das Vertragsverhältnis mit dem Versicherungsunternehmen gültig fortbesteht. Wenn diese Kommunikation über elektronische Mittel erfolgen soll, ist ihre ausdrückliche Einwilligung erforderlich; hierzu haben wird das zweckmäβige Kästchenfeld eingerichtet, das Sie bei der Aufnahme ihrer personenbezogenen Daten ankreuzen müssen.

- Erstellung von Kundenprofilen zur Sendung kommerzieller Mitteilungen.

Mit dem Zweck Ihnen Informationen über unsere kommerziellen Produkte zusenden zu können, kann Helvetia die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten sowie die infolge der Verwaltung ihrer Versicherungspolice erzeugten Informationen, falls diese schlieβlich abgeschlossen wird, benutzen, um Kundenprofile zu erstellen, die uns dabei helfen Ihnen ähnliche Produkte anzubieten, wie diejenigen, die Sie bereits mit uns abgeschlossen haben. In diesem Sinne verwendet Helvetia nur die mindest notwendigen Daten, die sich in unserem Besitz befinden und mit den Ihnen angebotenen Produkten in Verbindung stehen.

Diese Verarbeitung erfolgt ohne Datenanreicherung durch die Nutzung externer Quellen, es sei denn, Sie verleihen ihr ausdrückliches Einverständnis zur Nutzung dieser Informationen, wozu Sie das spezifisch zu diesem Zweck eingerichtete Kästchenfeld ankreuzen müssen.

Sie können sich dieser Datenverarbeitung jederzeit widersetzen, wozu Sie sich in der unter dem Absatz „Welche Rechte haben Sie bei der Bereitstellung ihrer Personendaten?“ vorgesehenen Weise an uns zu richten haben.

- Angebot unserer empfohlenen Produkte an Sie

Helvetia kann die gesamten in ihrem Besitz befindlichen Informationen über die von Ihnen abgeschlossenen Produkte nutzen, um ihr Kundenprofil zu analysieren und Ihnen empfohlene Produkte anzubieten, bei denen wir der Ansicht sind, dass sie sich am besten für Sie eignen.

Diese Verarbeitung erfolgt ohne Datenanreicherung durch die Nutzung externer Quellen, es sei denn, Sie verleihen ihr ausdrückliches Einverständnis zur Nutzung dieser Informationen, wozu Sie das spezifisch zu diesem Zweck eingerichtete Kästchenfeld ankreuzen müssen.

Sie können sich dieser Datenverarbeitung jederzeit widersetzen, wozu Sie sich in der unter dem Absatz „Welche Rechte haben Sie bei der Bereitstellung ihrer Personendaten?“ vorgesehenen Weise an uns zu richten haben.

- Tätigkeiten zur Kundenrückgewinnung.

Für den Fall, dass Sie uns ihr Einverständnis verleihen, können wir die im Kostenvoranschlag zur Verfügung gestellten Personendaten dazu nutzen Ihnen in den Folgejahren einen neuen Kostenvoranschlag zuzusenden. Diese Datenverarbeitung besteht aus einer Analyse der von Ihnen bereitgestellten und ggf. nützlichen Informationen, um Ihnen in Folgeperioden bessere Angebote unterbreiten zu können.

Sie können ihre Einwilligung zu dieser Datenverarbeitung jederzeit widerrufen, wozu Sie sich in der in der unter Absatz „Welche Rechte haben Sie bei der Bereitstellung ihrer Personendaten?“ vorgesehenen Weise an uns zu richten haben.

Für den Fall, dass Sie eine Versicherungspolice bei uns abgeschlossen und uns ihre ausdrückliche Genehmigung erteilt haben, verarbeitet Helvetia ihre Daten mit dem Zweck Ihnen in den Folgejahren den Abschluss ähnlicher Produkte wie den bereits mit uns vereinbarten Produkten anzubieten. Diese Datenverarbeitung besteht aus einer Analyse der von Ihnen bereitgestellten und sich infolge einer Verwaltung ihrer Versicherung in unserem Besitz befindlichen und ggf. nützlichen Informationen, um Ihnen in Folgeperioden nach Ablauf unserer Vertragsbeziehung bessere Angebote unterbreiten zu können.

Sie können ihre Einwilligung zu dieser Datenverarbeitung jederzeit widerrufen, wozu Sie sich in der in der unter Absatz „Welche Rechte haben Sie bei der Bereitstellung ihrer Personendaten?“ vorgesehenen Weise an uns zu richten haben.

Datenverarbeitung zur Betrugsverhütung und zur Tarifierung der Risiken

Helvetia kann ihre Personendaten verarbeiten und auf die elektronischen Dateien über Zahlungsfähigkeit und Kreditwürdigkeit Zugriff nehmen, um ihre Solvenz zu beurteilen, gemeinsame Dateien der Versicherungsbranche und Dateien zur Prüfung soziodemographischer Variablen abzurufen; sie kann zudem alle sonstigen Prüfungen vornehmen, die eine Beurteilung und Bewertung der Risiken sowie einen möglichen Betrug bei der Ausfertigung des Vorvertrags oder Vertrags ermöglichen. All dies auf der Grundlage der Anforderungen im Hinblick auf die Zahlungsfähigkeit der für die Versicherungsbranche geltenden Gesetzgebung (im Wesentlichen das Gesetz über Regelung, Überwachung und Solvenz der Versicherungsgesellschaften und Rückversicherungsgesellschaften sowie seiner Ablaufregelungen).

Diese Informationen können ebenso verwendet werden, um das Risiko anzunehmen oder abzulehnen sowie zur Berechnung der Versicherungsprämie, was automatisierte Entscheidungen mit sich bringen könnte, die für die vertragliche Beziehung und zur Erfüllung der gesetzlich unserem Unternehmen vorgeschriebenen Verpflichtungen im Hinblick auf die Erfüllung der versicherungsmathematischen Vertragsvorschriften und zur Gründung der angemessenen finanziellen Rückstellungen erforderlich werden könnten.

Eine Anreicherung der Kundendaten, um die Informationen bezüglich ihrer Versicherungspolice stets auf dem letzten Stand zu halten.

Helvetia kann externe Quellen nutzen, um die Daten in Bezug auf die von Ihnen abgeschlossenen Versicherungspolicen auf dem letzten Stand zu halten. Diese Abrufe bleiben jedoch auf Daten beschränkt, die Sie ganz eindeutig veröffentlicht haben oder auf diejenigen Fälle, in denen der Zugang zur Informationsquelle gesetzlich für rechtsgültig erklärt wurde, wie z.B. im Falle von Informationsquellen über Kreditdaten oder von Öffentlichen Registern.

Geldwäsche

Für den Fall, dass Sie Produkte von Helvetia abschlieβen oder abschlieβen wollen, die aufgrund ihrer Art und Beschaffenheit den Geldwäschevorschriften unterliegen, kann Helvetia die angemessenen Quellen verarbeiten und konsultieren und sogar andere Daten abrufen, die sich im Besitz der Unternehmen unserer Gruppe befinden [wenn Sie die Unternehmen unserer Gruppe einsehen möchten, klicken Sie bitte hier an], mit dem Zweck unsere gesetzliche Sorgfaltspflicht im Hinblick auf Folgendes zu erfüllen:

a) die Identifizierung des Kunden und die Prüfung seiner Identität auf der Grundlage von Dokumenten, Daten und Informationen, die durch unabhängige und zuverlässige Quellen erhalten wurden;

b) die Identifizierung des wirtschaftlichen Eigentümers und die Annahme angemessener Maβnahmen zur Überprüfung seiner Identität, sodass das verpflichtete Unternehmen die Gewissheit darüber hat, wer der wirtschaftliche Eigentümer ist.

c) die Bewertung und ggf. der Erhalt von Informationen über die Art und den vorgesehenen Zweck der Geschäftsbeziehung;

d) die Anwendung von Maβnahmen zur kontinuierlichen Überwachung der Geschäftsbeziehungen, insbesondere zur Prüfung der im Verlaufe der Geschäftsbeziehung durchgeführten Transaktionen, was gewährleisten soll, dass die Kenntnisse des verpflichteten Unternehmens über den Kunden, dessen Unternehmensprofil und das Risiko, einschlieβlich, falls erforderlich, die Herkunft der Mittel sowie die Annahme von Maβnahmen, die gewährleisten, dass sich die verfügbaren Dokumente, Daten und Informationen auf dem letzten Stand befinden, denen entsprechen, die das Unternehmen vom Kunden hat.

e) die Versendung von Informationen an SEPBALC oder an sonstige Kontroll- und/oder Überwachungseinrichtungen zur Verhütung von Geldwäsche, interne und externe Rechnungsprüfer.

Marktstudien, Zufriedenheits- und/oder Qualitätsumfragen

Ihre Informationen können verarbeitet werden, um Marktstudien, Zufriedenheits- und/oder Qualitätsumfragen in Bezug auf die von unserem Unternehmen erbrachten Leistungen durchzuführen, sowohl vor, während, als auch nach Abschluss der Vertragsbeziehung, die uns bindet.

Besonders geschützte Daten

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Versicherungsvertragsgesetzes 50/1980 vom 8. Oktober, das diesen Bereich regelt, kann ebenfalls eine Verarbeitung besonders geschützter Daten und/oder von Gesundheitsdaten vorgenommen werden, um den Abschluss der Versicherungspolice, falls es dazu kommt, beurteilen und dieselbe verwalten zu können. Wir sind ebenso dazu befugt besonders geschützte Gesundheitsdaten zu verarbeiten, um Schadensfälle abwickeln und entschädigen zu können.

Ihre Personendaten können ebenso an Dritte abgetreten werden, wie z.B. an Gesundheitszentren oder an öffentliche oder private Fachleute der Gesundheitsbranche, damit Sie, falls erforderlich, von diesen behandelt werden können und wir auf diese Weise in Übereinstimmung mit dem Gesetz 50/1980 vom 8. Oktober über Versicherungsverträge, das diesen Bereich regelt, unsere gesetzlichen Pflichten als Versicherungsgesellschaft erfüllen; sowie zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen Ihnen gegenüber.

Kundendienstabteilung und Beschwerdestelle

Für den Fall, dass Sie irgendeine Art von Beschwerde oder Klage erheben wollen, stellt Ihnen Helvetia eine Verwaltungseinheit zur Verfügung, in der in erster Instanz alle Anträge bzw. Klagen der Kunden gesammelt und gelöst werden. Alle Versicherungsgesellschaften sind in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Gesetzes 44/2002 vom 22. November über Maβnahmen zur Reform des Finanzsystems sowie seiner Ablaufregelungen dazu verpflichtet, eine solche Abteilung bereitzustellen und auf die Beschwerden und Klagen der Nutzer zu antworten. Aus diesem Grund kann daher eine Verarbeitung ihrer Personendaten vorgenommen werden.

Wenn Sie sich mit dieser Abteilung in Verbindung setzen wollen, richten Sie sich Bitte per E-Mail an folgende Adresse: departamentoatencioncliente@helvetia.es .

Wie lange bewahren wir ihre personenbezogenen Daten auf?

Die zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden für die gesamte Gültigkeitsperiode des bereitgestellten Kostenvoranschlags aufbewahrt, was auch in demselben festgelegt ist; sowie für die nachfolgenden zwei Jahre für den Fall, dass Sie uns ihre Einwilligung dazu erteilen.

Sollten Sie die vorgeschlagene Versicherung abschlieβen, müssen wir ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der jeweils geltenden Gesetzgebung für den gesamten Zeitraum aufbewahren, in der die Verpflichtungen gültig sind.

Allenfalls aber für einen Zeitraum von maximal 10 Jahren ab Beendigung der vertraglichen Beziehung (als solche ist der Tag der Vertragsauflösung (Versicherungspolice) anzusehen, oder aber der Tag, an dem die Abwicklung eines Schadensfalls beendet wurde).

Auf welcher Rechtsgrundlage beruht die Datenverarbeitung?

Die rechtlichen Grundlagen, auf denen die von uns durchgeführte Datenverarbeitung beruht, sind Folgende:

Datenverarbeitung zu kommerziellen Zwecken.

- Versendung kommerzieller Mitteilungen:

Im Falle, dass Sie Versicherungsnehmer, Begünstigter oder Versicherter sind: legitimes Interesse.

Im Falle, dass Sie kein Kunde sind: Einverständnis des Betroffenen.

- Erstellung von Kundenprofilen zur Versendung kommerzieller Mitteilungen, einschlieβlich einer Verarbeitung aller Daten von Produkten, die bei uns abgeschlossen wurden, um Ihnen empfohlene Produkte anzubieten.

Im Falle, dass Sie Versicherungsnehmer, Begünstigter oder Versicherter sind: legitimes Interesse.

Im Falle, dass Sie kein Kunde sind: Einverständnis des Betroffenen.

- Die Nutzung externer Quellen zur Anreicherung von Daten zu kommerziellen Zwecken

Einverständnis des Betroffenen.

- Tätigkeiten zur Kundenrückgewinnung.

Einverständnis des Betroffenen.

Datenverarbeitung zur Betrugsverhütung und zur Tarifierung des Risikos.

Legitimes Interesse.

Gesetz 20/2015 vom 14. Juli über Regelung, Überwachung und Solvenz der Versicherungs- und Rückversicherungsgesellschaften.

Anreicherung der Daten, um die Informationen in Bezug auf ihre Versicherungspolicen auf dem letzten Stand zu halten.

•Legitimes Interesse.

Datenverarbeitung zur Verwaltung unserer Geschäftsbeziehung.

•Beibehaltung der vertraglichen Beziehung.

•Gesetz 20/2015 vom 14. Juli über Regelung, Überwachung und Solvenz der Versicherungs- und Rückversicherungsgesellschaften. 

•Gesetz 50/1980 vom 8. Oktober über Versicherungsverträge.

Geldwäsche.

•Gesetz 10/2010 über die Verhütung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie dessen Ablaufregelungen.

Marktstudien, Zufriedenheits- und/oder Qualitätsumfragen.

•Im Falle, dass Sie Versicherungsnehmer, Begünstigter oder Versicherter sind: legitimes Interesse.

•Im Falle, dass Sie kein Kunde sind: Einverständnis des Betroffenen.

Besonders geschützte Daten.

•Gesetz 50/1980 vom 8. Oktober über Versicherungsverträge.

Die Erhebung von Klagen und Beschwerden sowie der Dienst zum Schutz des Versicherten.

•Das Gesetz 44/2002 vom 22. November über Maβnahmen zur Reform des Finanzsystems sowie seine Ablaufregelungen.

An wen werden ihre Daten mitgeteilt?

Ihre personenbezogenen Daten können an folgende Adressaten übermittelt werden:

• TIREA, UNESPA, EVALUACIÓN MÉDICA, INITHEALTH, HEALTHMOTIVE, HNA SC, ASITUR, CENTRO ZARAGOZA, ACTUALIZE, ANTICIMEX, SERVIALL, ARAG, DAS, öffentliche und private Gesundheitszentren und Ärzte der vertragsgebundenen Ärzteteams, Werkstätten, Sachverständige und sonstige Personen, die bei der Abwicklung von Schadensfällen oder einer Leistungserbringung mitwirken könnten oder sollten; all dies, um die Tarifierung und die Auswahl von Risiken sowie die Erstellung versicherungstechnischer Studien, die Erbringung von Leistungen, die Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen vorzunehmen. Die Informationen der TIREA oder UNESPA übermittelten Daten können unter www.tirea.es bzw. www.unespa.es eingesehen werden. Die Daten können ebenso an gemeinsame Dateien der Versicherungsbranche abgetreten werden, für alle Formalitäten und/oder Tätigkeiten, die mit den aus dem Versicherungsvertrag hervorgehenden Verpflichtungen oder mit den gesetzlichen Anforderungen der Versicherungstätigkeit selbst in Zusammenhang stehen, sowie Angelegenheiten bzgl. der Betrugsverhütung, Ermittlung von Entschädigungen oder der Abwicklung von Schadensfällen, Vorgehen bei Nichtzahlungen, …, etc.

• Banken und Finanzinstitute zur Verwaltung unserer Geschäftsbeziehung, zur Zahlung der Versicherungsprämien, sowie zur Zahlung der möglichen Entschädigungen, Abrechnungen und/oder Prämienrückvergütungen, etc.

• Schuldnerverzeichnisse und -dateien ASNEF.

• GESUNDHEITSZENTREN sowie öffentliche und private FACHLEUTE DES GESUNDHEITSSEKTORS, die in ihrem Verzeichnis der vertragsgebundenen Ärzte erscheinen oder all jene, die infolge der Erbringung einer gesundheitsmedizinischen Leistung, zu der Helvetia Seguros in Erfüllung der Versicherungspolice verpflichtet ist, abgetreten werden.

• Banken und Finanzinstitute zur Verwaltung unserer Geschäftsbeziehung, zur Zahlung der Versicherungsprämien, sowie zur Zahlung der möglichen Entschädigungen, Abrechnungen und/oder Prämienrückvergütungen, etc.

• An Werkstätten, Reparateure und sonstige Personen, die bei der Deckung von Schadensfällen mitwirken sollten.

• Staatliche Sicherheitskräfte infolge einer gerichtlichen und/oder rechtlichen Aufforderung;

• Richter und Gerichte in Erfüllung der Aufforderungen, gesetzlichen Verpflichtungen oder im Rahmen eines Gerichtsverfahrens;

• Steuerverwaltungsbehörde, zur Erfüllung der steuerrechtlichen Verpflichtungen;

• Finanzprüfer zur Erfüllung der finanziellen Verpflichtungen; ebenso andere Wirtschaftsprüfer, die Handlungen im Schutze eines Auftrags von Helvetia Seguros ausführen, um irgendeine gesetzlich vorgeschriebene Anforderung zu erfüllen.

• Generaldirektion für Versicherungen und Rentenfonds, SEPBLAC oder sonstige Verwaltungsorgane, die zur Überwachung, Registrierung und Prüfung zuständig sind.

• Sozialversicherungsanstalt.

An wen übermitteln wir ihre Daten auf internationaler Ebene?

Ihre Daten können auf internationaler Ebene an die Schweiz übermittel werden, an unsere Muttergesellschaft Helvetia Group (Helvetia Holding AG), mit dem Zweck eine angemessene Verwaltung der zu erbringenden Leistungen zu gewährleisten; sowie infolge verschiedener Dienste, die unsere Muttergesellschaft an uns erbringt, wie z.B. Datenspeicherung, Verwaltungssoftware, etc. Diese Datenübermittlung erfolgt in Übereinstimmung mit der Entscheidung 2000/518/EG der Europäischen Kommission vom 26. Juli 2000 an ein Land mit vergleichbaren Schutzbestimmungen.

Welche Rechte haben Sie bei der Bereitstellung ihrer Personendaten?

Jegliche Person hat das Recht Auskünfte darüber zu erhalten, ob wir bei Helvetia personenbezogene Daten von ihr verarbeiten oder nicht.

Die betroffenen Personen haben das Recht sich an Helvetia zu wenden, um Zugang zu ihren personenbezogenen Daten zu erhalten, und um Folgendes zu beantragen:

Das Recht auf Zugang: um in Erfahrung zu bringen, ob die Daten verarbeitet werden und wenn ja, das Recht auf dieselben zuzugreifen.

Das Recht auf Berichtigung: die Berichtigung der Daten, die falsch sind oder die Vervollständigung all jener Daten, die nur teilweise verarbeitet werden.

Das Recht auf Löschung: die Beantragung auf Löschung der Daten unter gewissen Umständen (wie z.B., wenn die Daten für die Zwecke, für die sie gesammelt wurden, nicht mehr nützlich sind).

Das Recht auf Einschränkung der Daten: welches die Verarbeitung seitens des Verantwortlichen der personenbezogenen Daten verhindert, wenn der Betroffene gewisse Klagen bzw. Beschwerden gegen den Verantwortlichen erhebt oder diese Daten benötigt, um sein Recht auf Verteidigung auszuüben.

Das Recht auf Widerruf der Datenverarbeitung: bei jenen Datenverarbeitungen, die auf einem legitimen Interesse beruhen.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit: die Beantragung einer Kopie der personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format, selbst die Bitte an den Verantwortlichen der Daten, dass er die Daten an einen anderen Verantwortlichen der Datenverarbeitung überträgt.

Die Betroffenen können sich ebenso und anlässlich ihrer besonderen Situation einer Verarbeitung der personenbezogenen Daten widersetzen. Helvetia hört dann damit auf die Daten weiter zu verarbeiten, ausgenommen in den gesetzlich vorgeschriebenen Fällen oder in Ausübung oder der Verteidigung eventueller Beschwerden.

Letztendlich und im Sinne der Bestimmungen der geltenden Gesetzgebung können all jene Personen, die ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, diese wieder widerrufen, wobei die Möglichkeit besteht eine Beschwerde vor der spanischen Datenschutzbehörde zu erheben.

Wo können Sie ihre Rechte ausüben?

Zur Ausübung der im vorangehenden Absatz aufgeführten Rechte können Sie:

- Eine E-Mail an folgende Adresse senden: delegadoprotecciondatos@helvetia.es

- Zugang auf die Website von Helvetia Seguros nehmen ( www.helvetia.es/proteccion-datos) und das zum Zwecke einer Versendung über die besagte Web eingerichtete Formular ausfüllen.

- Ihre Beschwerde schriftlich einreichen, AUF JEGLICHE DER NACHFOLGEND AUFGEFÜHRTEN WEISEN:

a) Per Post an folgende Anschrift:
HELVETIA SEGUROS
(z.H.v. Datenschutzbeauftragte/r)
Paseo de Cristóbal Colón nº 26
41001 SEVILLA

b) Durch Einreichen der Beschwerde bei einer unserer Geschäftsstellen